Graphomotoriktraining

Graphomotorik beinhaltet alle handmotorischen Prozesse bei denen mit Schreibutensilien (z.B. Füller, Buntstift) verschiedene graphische Zeichen und Formen auf Papier gebracht werden.

Malen und Schreiben ist ein sensomotorischer Prozess für denen viele Wahrnehmungs-systeme miteinander abgeglichen werden müssen.

Mögliche Diagnosestellungen können sein:

  • unreife Stifthaltung, erhöhter Maldruck
  • kein Interesse am Malen, Verweigerung des Malens bei Aufforderung
  • ungeübtes Ausmalen, kein Malen von Bildern, unleserliches Schriftbild, Schwierigkeiten beim Einhalten von Begrenzungen und Zeilen
  • vermindertes Arbeitstempo
Graphomotoriktraining

Beginn der Therapie:

Nach einer fundierten Diagnostik in welchen Bereichen ihr Kind noch Schwierigkeiten hat, wird ein individuelles Training erstellt.

In diesem erfolgt auch eine Beratung, welche Stifte oder Füller für ihr Kind am günstigsten sind.

Zusätzlich erhalten Sie Tipps und Übungsmöglichkeiten für Zuhause.

Ziel der Therapie:

  • angemessene Körperspannung, aufrechte Sitzhaltung
  • gut ausgeprägter Tastsinn
  • angemessene tiefensensorische Verarbeitung zum Stellungssinn der Gelenke und für eine angemessene Kraftdosierung und Fingerbeweglichkeit beim Schreiben
  • angemessene Verarbeitung der Sinneseindrücke des Gleichgewichtssystems